titelbild1.jpgtitelbild2.jpgtitelbild3.jpgtitelbild4.jpgtitelbild5.jpgtitelbild6.jpg

INDIEN - EIN BLICK IN GESELLSCHAFT UND KULTUR

Indien ist nicht Arosa, Indien ist noch weniger die Schweiz oder Deutschland, ja geschweige denn Europa. Als ein Indienkenner, der seit vielen Jahren mehrmals pro Jahr nach Indien geht, kann ich dies gut beurteilen. Trotzdem werde auch ich Indien nie ganz kennen und verstehen. Schon der erste Premierminister von Indien, Jawaharlal Nehru sagte: „ Um Indien verstehen und begreifen zu können, muss man eine lange, lange Reise durch Zeit und Raum auf sich nehmen“. 

In Indien leben mehr als doppelt so viele Leute als in ganz Europa zusammen…! Dementsprechend sind auch die Gegensätze auf den verschiedensten Ebenen um ein vielfaches höher als in Europa. Die Kultur, das gesellschaftliche Leben, die Denkweise der Leute, insbesondere auch der Frauen, ist total anders und verschieden, als wir es uns hier in Europa gewohnt sind. Schon allein diese Tatsache zeigt, wie schwierig es ist ein Urteil aus dem Paradies Schweiz zu geben.

Die tägliche Aktualität lässt grüssen…! Die Meinungsfreiheit ist in Indien ein wertvolles Gut. Gerade die vergangenen Landeswahlen zeigten eindrücklich, die Lebendigkeit der Indischen Demokratie und der Zivilgesellschaft. 850 Mio WählerInnnen waren stimmberechtigt, in einer logistischen Uebung sondergleichen, beteiligten sich 66% an den 6 wöchigen Wahlen.

Dies ohne grosse, nennenswerte Zwischenfälle, die Wahlen verliefen absolut reibungslos. Schauen wir doch nur nach Europa, in die Ukraine, was Wahlen, für ein vergleichsweise kleines Land, für Gewalt und Probleme erzeugen. Ganz zu schweigen, wenn wir zu diversen Staaten in Afrika blicken..! Als Beispiel für das Demokratieverständnis Indiens sei erwähnt, dass bei dieser Wahl, die geschichtsträchtige Kongresspartei abgewählt wurde, inklusive einer  herrschenden Familiendynastie der Nehrus und Ghandis. Keine Unruhen, keine Gewalt, keine Nichtanerkennung des Wahlresultates, nichts dergleichen!!  Da gibt es unzählige Beispiele aus anderen Ländern, wo ich mir dies schlichtweg nicht vorstellen kann!!  Das wäre ganz sicher auch einmal ein Leitartikel wert, über das gesunde Demokratieverständnis in Indien!!

Vielen Schweizer Unzufriedenen würde ein Indien Aufenthalt für ihre persönliche Einstellung zum Leben guttun, da würden sie doch einmal sehen, was das Leben eigentlich bedeutet, was das tägliche Leben ohne unsere paradiesischen Zustände eigentlich mit sich bringt. Ich bin sicher, diese wären anschliessend viel zufriedener in der Schweiz. Als Nebeneffekt würden sie auch noch feststellen, was gelebte Religionsfreiheit bedeutet… Tempel, Mosche, Kirche, stehen dort in unmittelbarer Nachbarschaft zusammen.

Die Religionsfreiheit ist wie die bereits erwähnte Meinungsfreiheit, ein sehr wichtiger Bestandteil der indischen Gesellschaft! Diese wichtigen Menschenrechte bewahren das Land auch vor inneren Unruhen!

.Die in vielen Presseartikeln unreflektierende Berichterstattung ist äusserst problematisch, die eine extrem abschreckendes und verallgemeinerndes Bild von einem Land aufzeigt, das eigentlich viel zu gross ist, um es pauschal zu verurteilen! Hinfahren kann man, kann frau weiterhin! Indien hat einfach eine andere, ganz spezielle Mentalität,  was man vor einer Reise wissen sollte und auf die man sich entsprechend vorbereiten kann. Indien bleibt weiterhin eines der faszinierendsten, kulturell wertvollsten und spannendsten Länder dieser Welt, die wir Schweizer bereisen können.

.

copyright 2013 by InsideIndiaTravel.ch